prev
Ensemblespiel heißt gemeinsames Musizieren

Ensemblespiel heißt gemeinsames Musizieren

Die Flautinis, Lütte Hanse Orchester, „The Pick-ups“, Saxophon- oder Blockflöten-Ensemble, Groove Bobs, BigBand.

Musikalische Früherziehung

Musikalische Früherziehung

Musikerziehung hat positive Auswirkungen auf die Entwicklung von Intelligenz, Kreativität und Sprache.

Anmeldung & Gebühren

Anmeldung & Gebühren

Ganz gleich, ob es sich um ein improvisiertes oder notiertes Stück Musik handelt, es geht stets darum, neben der technischen Beherrschung eine interpretatorische Idee des Spielenden auszudrücken.

Wir machen die Musik!

Wir machen die Musik!

Ausgewählte Projekte an der Musikschule

next

Frühinstrumentalunterricht

 

Ab September 2017 startet das Frühinstrumentalprojekt an der Lübecker Musikschule!

 

Die aktive Auseinandersetzung mit Musik bereichert und fördert junge Menschen in jedem Entwicklungsabschnitt in allen Bereichen des Lernens und der Wahrnehmung: Studien belegen, dass sich motorische, kognitive und soziale Fähigkeiten durch Instrumentalunterricht positiv beeinflussen lassen.

Außerdem macht Musizieren einfach Freude und erweitert das persönliche Ausdrucksspektrum. Davon können auch schon sehr junge Kinder profitieren, wenn sie altersgerecht und methodisch auf ihre entwicklungsbedingten Bedürfnisse zugeschnitten angeleitet werden.

 

Deshalb möchten wir an der Lübecker Musikschule Kindern im Kindergarten- und Vorschulalter die Gelegenheit bieten, fachlich fundiert und kindgerecht an das Instrumentalspiel herangeführt zu werden und in Kleingruppen (zwei bis drei Schüler) oder im Einzelunterricht spielerisch zu musizieren.
Ein Team aus erfahrenen Instrumentalpädagoginnen verschiedener Instrumente entwickelt gemeinsam Unterrichtskonzepte, die auf das Lernverhalten und die Erfahrungswelt der jüngsten Schüler zugeschnitten sind, mit dem Ziel, einen instrumentenübergreifenden Lehrplan für den Frühinstrumentalunterricht zu schaffen.


Geleitet wird das von der Possehlstiftung unterstützte Projekt von Sabine Lueg-Krüger, die an der Musikhochschule Fachdidaktik und Lehrpraxis für den Unterstufenunterricht Klavier lehrt und über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit sehr jungen Schülerinnen und Schülern verfügt.


Angeboten werden folgende Instrumente:


Violine und Kontrabass (für Kinder ab 3 Jahren)
Harfe und Klavier (für Kinder ab 4 Jahren)
Saxophon und Klarinette (für Kinder ab 5-6 Jahren)


Instrumente in Kindergröße stehen zur kostenpflichtigen Ausleihe zur Verfügung.


In der Einführungsphase kann der Unterricht zu sehr günstigen Konditionen angeboten werden.

Die Gebühren für Kleingruppenunterricht (2-3 Teilnehmer, 30 Minuten wöchentlich) betragen 40 Euro pro Teilnehmer und Monat,

für den Einzelunterricht (30 Minuten wöchentlich) betragen die monatlichen Kosten 50 Euro.


Frühinstrumentalunterricht schließt nicht die Teilnahme an Kursen der allgemeinen musikalischen Früherziehung aus, beide Fachgebiete ergänzen sich vielmehr besonders gut!
Besonders in der Anfangsphase begrüßen wir die Teilnahme von Erziehungsberechtigten am Unterrichtsgeschehen.
Sollten ihr Kind und Sie Interesse am Frühstart mit einem Instrument haben, können Sie sich unter der Mailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  mit Namen, Altersangabe und Wunschinstrument für eine Gruppe oder für den Einzelunterricht voranmelden, wir organisieren gerne Schnupperstunden und passende Gruppen für ihr Kind.


Für Rückfragen wenden Sie sich bitte unter der Rufnummer 0163-7946931 direkt an die Projektleiterin.

 


Leitung: Sabine Lueg-Krüger

Ort: Musikschule

Für Sie erreichbar. Mo - Do von 11-16 Uhr, Fr von 11-15 Uhr: Tel.: (0451) 7 13 31

Anmeldung

Diese Website verwendet Cookies.

Durch Klick auf Zustimmen geben Sie uns die Erlaubnis Cookies zu setzen.