Das Transkribieren (top)-aktueller Musik für SchülerInnen

Ab 3 TeilnehmerInnen

 

Kaum ein Musikbereich spielt für die intrinsische Motivation von SchülerInnen eine so große Rolle, wie die zeitgenössische Musik. Doch wie können DozentInnen reagieren, wenn sich SchülerInnen Musik wünschen von der es keine notierte Musik oder nur unzureichende Online-Tutorials gibt? Dies ist gerade bei top-aktuellen Stücken nicht selten der Fall. Dann bleibt oft nur der Weg, die Musik zu transkribieren.

Das Transkribieren von Musik ist einer der zentralen Wege der Aneignung und Notation von Musik. Er beinhaltet den gesamten Prozess vom analytischen Hören bis hin zur Notation des Gehörten. Nicht wenige Schallplatten wurden beispielsweise in den 1970er Jahren ruiniert, weil Musiker sie 100fach anhörten, um herauszufinden, wie eine bestimmte Stelle in einem Song gespielt wird und diese dann zu notieren. Doch heute gibt es zahlreiche Tools, die das Heraushören von Musik erleichtern. Durch das Anfertigen eigener Transkriptionen, kann der Unterricht um eine persönliche Note bereichert werden. SchülerInnen sind in der Regel dankbar, wenn ihre Musikwünsche im Unterricht berücksichtigt werden.

 

Zielgruppe: DozentInnen

Leitung: Ralph Lange

Zeit: Sa, 19.11.2022, 10 – 13 Uhr

Ort: Musikschule oder Online

Gebühr: 30 €

Anmeldung: bis 15.11.2022

 

ZUR ANMELDUNG

Für Sie erreichbar. Mo - Do von 11-16 Uhr, Fr von 11-14 Uhr: Tel.: (0451) 7 13 31

Anmeldung